Bisherige Nutzung

Die Metall-Verarbeitung
Max Becker

Noch wird an/in der Widdersdorfer Straße auf einem 12,5 ha großen Areal mit schweren Gerätschaften Schrott dem Recycling-Kreislauf zugeführt. 2022 verlegt Max Becker seinen Standort in den Niehler Hafen.

Die Metallverarbeitung Max Becker ist ein 1935 gegründetes Familienunternehmen, das auf den Recyclingprozess von Sekundär-Rohstoffen spezialisiert ist. Auf dem Gelände an der Widdersdorfer Straße ist das Unternehmen seit Ende der 1980er Jahre ansässig und bereitet dort den Wertstoff Schrott so auf, dass er von Gießereien und Stahlwerken weiterverarbeitet und dem Wiederverwertungskreislauf zurückgeführt werden kann. Auf einem weiteren Grundstück am Niehler Hafen fungiert die Max Becker Trading als wichtiger Abnehmer und Handelspartner für die internationale Schrottindustrie und stellt den Wertstoff hier für den Schiffversand bereit.

Aus betriebsbedingten Gründen verlässt das Unternehmen 2022 seinen bisherigen Firmensitz an der Widdersdorfer Straße 194 und verlagert seinen Standort vollständig in den Niehler Hafen. Dadurch lässt sich ein Areal für die Stadt gewinnen, das bisher im öffentlichen Bewusstsein kaum vorhanden ist. Aus einem Betriebsgelände wird ein neues Quartier, auf ein Industriegebiet folgt die Mischnutzung für Wohnen und Arbeiten.
„Es ist unglaublich spannend, an einem Ort. wo aktuell noch die Schwerindustrie zu Hause ist, ein komplett neues Stadtviertel entstehen zu lassen.“
Klaus Küppers
Niederlassungsleiter Köln
PANDION Real Estate GmbH

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zur Quartiersentwicklung PĀN?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht an pan@pandion.de